Link verschicken   Drucken
 

Was ist ILE

Die Abkürzung ILE steht für „Integrierte Ländliche Entwicklung“ und bezeichnte den freiwilligen Zusammenschluss mehrerer Gemeinden zur einer Arbeitsgemeinschaft. In verschiedenen Bereichen, so genannten Handlungefeldern, arbeiten die Gemeinden dann gemeinsam an Projekten, die den Herausforderungen der Zukunft imländlichen Raum mit konkreten Lösungen begegenen sollen. Begleitet und unterstützt werden die ILE-Gemeinden hierbei vom Amt für Ländliche Entwicklung, das sowohl beratend als auch finanziell den Gemeinden zur Seite steht.

 

Weitere Informationen zur ILE finden Sie unter diesen links:

Amt für Ländliche Entwicklung, Niederbayern

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - Leitfaden zur ILE