Link verschicken   Drucken
 

Forst-und Holzwirtschaft im Böhmerwald und im Bayerischen Wald

Förderhinweis Forst- und Holzwirtschaft Interreg

 

Die Menschen des Bayerischen Waldes und Böhmerwaldes waren schon immer zutiefst verbunden mit der umliegenden Natur. Der Wald mit seinem Rohstoff Holz war dabei von elementarer Bedeutung. Holz als Baustoff, Brennstoff und Handelsgut sicherte dabei das Überleben der Bevölkerung. Die Beschaffung mit all ihren Herausforderungen, die harte Arbeit im Forst und die Bedeutung des Rohstoffes als Lebensgrundlage formten die Menschen in ihrer Mentalität und ihrem Wertesystem und nahmen sogar Einfluss auf die regionaltypische Kunst und Kultur. Gemeinsam und grenzüberschreitend möchten die Projektpartner das gemeinsame Kulturgut sichtbar und erlebbar machen.

Hierzu wurden in den Gebieten der Projektpartner unterschiedliche Maßnahmen geplant.

Im Zusammenspiel aller Maßnahmen soll ein Gesamteindruck entstehen, der dem Besucher sowohl Informationen, als auch emotionale und haptische Erlebnisse beschert, die ihn die facettenreiche und tiefgreifende Geschichte der Holz- und Forstwirtschaft im Bayerischen Wald und Böhmerwald verstehen lässt.

Durch das Projekt werden nachhaltige Ergebnisse in verschiedenen Bereichen geleistet:

  • Aktiver Beitrag zum Erhalt des gemeinsamen, grenzüberschreitenden Natur- und Kulturerbes
  • Aktiver Beitrag zum Umweltschutz durch gezielte Besucherlenkung aus naturschutzrelevanten Zonen
  • Aktiver Beitrag zur Wertschöpfung im Tourismus

 

Eine ausführliche Projektbeschreibung erhalten Sie hier (PDF)